Nebelburg






deine hände tropfen
meinen arm entlang
leise nur
einem zaudern gleich

tief blickst du
unter haut
und hinter mauern, wälle, dämme
leichtfallend, federartig
und nichts gelingt mehr
dich zu stoppen

zwölf/zwölf
26.12.13 20:16
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de